EINE STATION – VIEL GENUSS

Unter dem Namen «Die Station» entsteht in der Gastrofläche der Kundenzone der Bank Cler am Aeschenplatz 3 eine Plattform, welche zu gastronomischen und kulturellen Entdeckungen einlädt. Die gastronomischen Destinationen wechseln regelmässig: Skandinavische Spezialitäten für die Fans des Nordens, Inspirationen aus der gastronomischen Trendsetter-Stadt Tel Aviv, Poke als Symbol für die Fusion von Japan und der US-Westküste, Mediterranes von den Küsten rund um das Mittelmeer wie auch Wurst und Käse aus der Schweiz und vegetarisches von vor der Haustüre.

Weil es nicht nur Reisende gerne praktisch mögen, werden alle Gerichte in Schalen und Bowls serviert und können mit der Gabel gegessen werden. Ideal auch für den Genuss im Büro oder unterwegs.

Am Abend wird die Station der Ausgangspunkt für ausgesuchte Weine von hier und aus Europa, Bier von da und dort sowie Drinks aus aller Welt. Dazu passen Aperohäppchen oder die frische Pasta a la minute zubereitet.

Ganz grundsätzlich ist «Die Station» immer für Überraschungen gut. Dazu gehören auch kulturelle Entdeckungsreisen von nah bis fern.

Anschluss garantiert.

Hinterlasse uns deine Mail-Adresse und verpasse keine Neuigkeiten, Aktionen und Specials. Der Bau der Station ist spannend und es gibt viel zu erleben. Ausserdem bist du die und der Erste, welche:r von unseren Aktionen erfährt.

Für Extrazüge, Verspätungen oder sonstige Entgleisungen folge uns auf Facebook, Instagram und LinkedIn

Visit Us On FacebookVisit Us On InstagramVisit Us On Linkedin

WILLKOMMEN

Züge fahren ein, andere fahren ab. Leute kommen an und verreisen. Einige für immer, andere nur, um zur Arbeit zu fahren. Stationen sind Ausgangspunkt sowohl von Neuem, Ungewohntem, Fremden aber auch von Heimat, Zuhause und Ankommen.

All das soll «Die Station» bieten: Kulinarisch unbekanntes geht einher mit Traditionellem und Vertrautem. Immer frisch, mit Rohstoffen von hier und nachhaltig beschafft.

Stationen sind immer auch Bühnen von Geschichten, Dramen, Komödien, für Musiker und für lustige und traurige Clowns. Das wird auch bei «Die Station» nicht anders sein. Unsere Bühne wird nach der Eröffnung nach und nach mit Leben erweckt und zu den Brettern werden, die die Welt bedeuten.

Ich freue mich sehr über das Vertrauen der Bank Cler, die Gastronomie in der neuen Kundenhalle zum beliebten Ziel nicht nur von Bankkund:innen zu machen, sondern auch von Entdecker:innen und Geniesser:innen.»

Tom Wiederkehr
Stationsvorsteher
tom@diestation.ch

UNSERE PARTNER

«Die Station» lebt von der Vielfalt der Produkte und der Menschen, die dahinter stehen. Um unsere Idealvorstellung der Station zu leben, haben wir nicht einfach nur Lieferanten, sondern Partner, die sich mit Enthusiasmus, Engagement und Liebe mit uns zusammen dafür einsetzten, dass unsere Gäste tagtäglich glücklich sind.

Noch haben wir nicht alle Partner zusammen, aber viele sind schon an Bord:

SOUNDTRACK

Stationen sind Orte, wo Menschen meistens zielstrebig bis gehetzt irgendwohin laufen: auf's Perron, nach Hause, zum Billetschalter. Immer wieder hört man in den Hallen, Gängen, Rolltreppen und Perrons allerdings Musik, die einem ein Moment innehalten lässt. Manchmal sind es wahre Künstler, manchmal spielen sie nur für ein kleines Auskommen.

Musik ist auch in «Der Station» ein Punkt, welcher wir nicht dem Zufall überlassen. Wir wollen keine Radiostationen, keine Contentlieferanten und kein Soundteppich. Wir kuratieren unsere Playlilst mit viel Engagement und Enthusiasmus. Höre rein und spüre die Lust auf die nächste Entdeckungsreise zu gehen.

 
Juli 23, 2021

Der Umbau beginnt

Ein Umbau in einem Gebäude der späten 60er Jahre birgt auch immer ein paar Überraschungen. Pläne und tatsächliche Bauten stimmen fast nie überein. An der Bausitzung […]
Juli 21, 2021

Presse Information

Ab jetzt ist es offiziell: am 20. Juli haben wir die Medien über «Die Station» informiert und haben uns sehr über die ausführliche Berichterstattung gefreut. Unsere […]
 

Erste Fahrt auf Perron 3 in



00

Tagen


00

Stunden


00

Minuten


00

Sekunden